Link verschicken   Drucken
 

Unsere Tiere

Bei vielen unserer Tiere handelt es sich um alte, seltene Nutztierrassen.

 

Auf unserer Weide am Burenkamp sind derzeit folgende Rassen vertreten:

Ponys: Exmoorpony
Rinder: Schottisches Hochlandrind und Rotes Höhenvieh
Ziegen: Thüringer Waldziege
Hühner: neben Hybridhühnern Sundheimer Huhn, Sulmtaler Huhn, Vorwerkhuhn, Sachsenhuhn, Brahma Hahn

 

In der Landschaftspflege auf verschiedenen Flächen im Stadtgebiet:

Schafe: Rauwolliges Pommersches Landschaf, Bentheimer Landschaf, Ungarisches Zackelschaf, Bretonisches Zwergschaf
Rinder: Schottisches Hochlandrind und Deutsch Angus (nur während der Weidesaison)

 

Einsatz alter Nutztierrassen

Da die alten Rassen in Bezug auf Milchleistung, Fleischmenge bzw. Legeleistung mit neueren Züchtungen nicht mithalten können, erscheint ihre Haltung unter ökonomischen Gesichtspunkten schlicht nicht rentabel genug, so dass die alten Rassen aus dem heutigen Landschaftsbild nahezu gänzlich verschwunden sind. Diesem Verlust von wertvollen genetischen Ressourcen und Kulturgut möchten wir etwas entgegensetzen und den Bekanntheitsgrad dieser schönen, seltenen Tiere fördern.

 

Aus diesem Grund halten wir ausgewählte alte Rassen und setzen sie u.a. in der Landschaftspflege ein. Langfristig lässt sich eine Rasse nur dann erhalten, wenn eine sinnvolle Nutzung möglich ist. Besonders in Bezug auf extensive Beweidungsmaßnahmen weisen die alten Nutztierrassen äußerst günstige Eigenschaften auf. Sie sind robust, eignen sich für eine ganzjährige Freilandhaltung, haben nur geringe Ansprüche an das vorhandene Nahrungsangebot, gelten als wenig krankheitsanfällig und zeichnen sich durch Leichtkalbigkeit aus.